Das Parkseminar

Jedes Jahr im Oktober findet im Kromlauer Park ein Arbeitseinsatz statt – das Parkseminar. Das Wort “Arbeitseinsatz” wird dem aber nicht ganz gerecht, denn es ist mehr.
Im Jahr 2003 fand das erste Parkseminar in Kromlau statt. Federführend organisiert und durchgeführt vom Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. und unterstützt von der Gemeinde Gablenz.
Von Anfang an war es eine Erfolgsgeschichte! Alljährlich treffen sich ca. 150 Freiwillige – Mitglieder des Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V., Kromlauer und Gablenzer Bürger, Einwohner aus den Nachbarorten und befreundete Unternehmen – um dem Kromlauer Park zu helfen. Den größten Teil des Parkseminars nimmt natürlich die Arbeit im Park selbst ein. Die Vorträge am Freitagabend, das Wildschwein am Spieß am Samstagabend und auch grundsätzlich das freundschaftliche und gesellige Miteinander dürfen nicht fehlen.

Der Gablenzer Bürgermeister, die Gemeinderäte und der Ausschuss für Landschaftsgestaltung, Umweltschutz, Ordnung und Sicherheit werden alles dafür tun, dass diese inzwischen zur Tradition gewordene Veranstaltung fortgeführt wird!

18. Parkseminar im Rhododendronpark Kromlau

Vom 16. bis 18. Oktober 2020 fand in Zusammenarbeit mit dem Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. das 18. Parkseminar in unserem Rhododendronpark statt.

Bereits Ende August trafen sich Vertreter der Gemeinde und des Vereins, um sich einen Überblick über die notwendigen Pflege- und Entwicklungsarbeiten zu verschaffen.

Die Pflege am Inselteich bildete wieder einen Schwerpunkt der Arbeiten. Hier wurden Wildgehölze und Unkräuter wie Adlerfarn, Himbeere, Rohrkolben und Winde entfernt und die Gießränder der Anpflanzungen gepflegt. Luzula (Hainsimse) wurde geteilt und in die Flächen verteilt, Tsuga (Hemlockstannen) wurde von den Inseln in andere Flächen versetzt und Rhododendren wurden zugunsten der Azaleen zurückgeschnitten. Außerdem wurde der gepflasterte Weg zur „Kanzel“ im Inselteich abgebrochen und angefangen durch eine wassergebundene Decke zu ersetzen. An den Böschungen wurde Erde aufgefüllt und Luzula gepflanzt.

Am Rakotzsee arbeiteten drei weitere Arbeitsgruppen. Am Südufer sind eine Basalt‐Gruppe und der Zugang dorthin – durch zwei Scheinzypressen hindurch – von Rhododendren freigestellt worden und am Nordufer, in Nähe der Brücke, wurden Rhododendren zurückgeschnitten. Am Ostende des Sees wurde das Ufer ausgelichtet und es wurden Wildgehölze entfernt, um die Sicht entlang des Sees zu ermöglichen.

Insgesamt waren ca. 65 freiwillige Helfer im Einsatz.

Der Baumdienst Knorre aus Bautzen beseitigte Totholzaus den Baumwipfeln an verschiedensten Stellen im Park. Für diese nicht hoch genug zu würdigende Sponsorleistung bedanken wir uns ganz herzlich.

Ebenfalls ein ganz großes Dankeschön geht an alle weiteren Sponsoren und Spender, an die Helfer und Versorger im Hintergrund, an den Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V. und an alle tatkräftigen Bürgerinnen und Bürger.

Zum Parkseminar gehört allerdings nicht nur die Arbeit im Park. Am Freitagabend erläuterte Dipl.-Geogr. Nancy Sauer, im Wintergarten des Kromlauer Schlosses, die „Bedeutung des Rhododendronpark Kromlau im UNESCO Global Geopark Muskauer Faltenbogen“. Am Samstag führte Bürgermeister Dietmar Noack interessierte Teilnehmer über die Baustelle im Rakotzsee. Der Abend stand wie immer im Zeichen der Gemütlichkeit. Bei leckeren Speisen und Getränken wurde das Parkseminar in angeregten Gesprächen und Fachsimpeleien ausgewertet. Zum Abschluss fand am Sonntag ein Parkrundgang statt, um gemeinsam das Geschaffene zu begutachten.

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere fachlichen Berater, die Herren Rudolf Schröder, Prof. Dr. Siegfried Sommer und Dr. Heiko Lieske vom Landesverein Sächsischer Heimatschutz e.V., die uns seit vielen Jahren mit ihrem Wissen und mit ihrer Begeisterung für unseren Park zur Seite stehen.

Auf ein Wiedersehen beim nächsten Parkseminar im Oktober 2021, wie immer unter dem Motto „Jeder hilft so, wie er kann“!

Es bedanken sich:
Gemeindeverwaltung Gablenz
Bürgermeister Dietmar Noack
Gemeinderat der Gemeinde Gablenz
Technischer Ausschuss
Tourist-Information Kromlau

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei unseren Sponsoren und Unterstützern!