Normalerweise habe ich meine Auftritte in den Sommermonaten. Eine besondere Ausnahme war mein Auftritt am 10. Februar 2018. Ich besuchte die bezaubernde Schneekönigin Vivien in Ihrem Reich Oberbärenburg.

Früh startete mein Tag. Ungewöhnlich dick eingepackt ging es los. Je näher ich dem Ziel kam desto weißer wurde die Landschaft und umso größer die Freude!

Zur Begrüßung ging es gleich auf den Kur- und Konzertplatz von Oberbärenburg, wo sich schon zahlreiche Zuschauer versammelt hatten und unseren Vorstellungen lauschten. Bei Glühwein, Lagerfeuer und Musik konnte man sehr gut mit den Leuten ins Gespräch kommen und von der eigenen Heimat erzählen.

Vivien hatte sich wirklich ein tolles Programm für uns ausgedacht, um so auch viel von ihrer Heimat zu zeigen. Wir bestiegen einen beeindruckenden Aussichtsturm, verbrachten mit den Kindern eine Märchenstunde und fuhren mit der Pferdekutsche durch den Winterwald.

Zum Abschluss liefen wir mit allen Besuchern des Festes in einem Fackelzug zum Festplatz, wo nun Viviens Abkrönung stattfand. Nach 10 Jahren legt sie Ihre Krone nun nieder. Vivien prägte das Ehrenamt der Schneekönigin – denn sie war für mich die Schneekönigin! Eine wundervolle Person, welche Ihr Amt mit viel Eleganz und Leichtigkeit ausübte. Noch einmal wünsche ich ihr alles Gute und natürlich ein herzliches Willkommen an Mavien – die neue Schneekönigin mit einer schönen Zukunft in diesem Amt.

Ich würde auf jeden Fall wieder nach Oberbärenburg /Altenburg fahren. Denn nicht nur Wintersportler können sich hier austoben, sondern auch Naturliebhaber und Genießer!